Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung

Die Bedienung ist angelehnt an die vieler anderer Keyer. Insbesondere ist sie (bewusst) ähnlich zum K3NG-Keyer gestaltet, da sich dessen Bedienung im praktischen Betrieb als vorteilhaft erwiesen hat. Hinweis vorweg: sollte man den Keyer einmal "zerkonfiguriert" haben, so kann man ihn mit gedrücktem CMD-Button einschalten, um ihn zu resetten. Generell gilt, dass bei erfolgreicher Eingabe ein hoher, bei fehlerhafter Eingabe ein niedriger Quittungston ("Beep") ausgegeben wird.

Command-Modus

In den "Command"-Modus gelangt man durch einmaliges Drücken des CMD-Buttons. Der Keyer quittiert dieses mit einer kurzen Tonfolge tief, mittel, hoch ("Telespiel-Sound"). Befindet sich der Keyer im Command-Modus, so leuchtet die gelbe CMD-LED. Nun können die folgenden Kommandos über ein angeschlossenes Paddle eingegeben werden:

  • "E" ... spielt die derzeit eingestellte Geschwindigkeit in WPM ab. Sind beispielsweise 15 WPM eingestellt, so ertönt ".---- ....."
  • "A" ... wechselt in den Iambic-Mode A. Zur Bestätigung antwortet der Keyer mit einem hohen Beep.
  • "B" ... wechselt in den Iambic-Mode B. Zur Bestätigung antwortet der Keyer mit einem hohen Beep.
  • "D" ... wechselt in den Ultimatic-Mode. Zur Bestätigung antwortet der Keyer mit einem hohen Beep.
  • "T" ... wechselt in den Sideswiper-Modus. Zum Beenden CMD-Button drücken.
    Achtung, bekannter Bug: Der Key-Buffer wird beim Beenden nicht gelöscht, was unerwartete Seiteneffekte haben kann...
  • "M" ... schaltet den Punkt/Strich-Speicher an, bzw. aus. Zur Bestätigung antwortet der Keyer mit einem hohen Beep.
  • "F" ... ändern der Mithörtonfrequenz. Mit der Punktseite des Paddles wird der Ton höher, mit der Strichseite des Paddles wird der Ton tiefer. Zum Beenden einmal den CMD-Button drücken. Danach befindet sich der Keyer wieder im Command-Modus.
  • "I" ... schaltet die TX-Leitung an, bzw. aus ("TX-Inhibit"). Zur Bestätigung antwortet der Keyer mit einem hohen Beep.
  • "O" ... schaltet den Mithörton an, bzw. aus. Zur Bestätigung antwortet der Keyer mit einem hohen Beep.
  • "N" ... wechselt die Polarität des Paddles. Normal, Revers. Aus Punkt wird Strich und umgekehrt. Zur Bestätigung antwortet der Keyer mit einem hohen Beep.
  • "W" ... ändern der Gebegeschwindigkeit. Mit der Punktseite wird es schneller, mit der Strichseite langsamer. Zum Beenden einmal den CMD-Button drücken. Der Keyer gibt die Geschwindigkeit aus. Danach befindet sich der Keyer wieder im Command-Modus.
  • "P" ... Memory-Programming-Modus. Dazu unten mehr...
  • "X" ... Wer den CMD-Button nicht findet, HI, kann alternativ auch mit diesem Commando den Command-Modus verlassen. Der Keyer quittiert dieses mit einer kurzen Tonfolge hoch, mittel, tief ("Telespiel-Sound aber andersrum...")

Gibt man ein dem Keyer unbekanntes Kommando ein, so erfolgt ein tiefer Quittungs-Ton zur Fehleranzeige.

Im Command-Modus besteht weiterhin die Möglichkeit durch Drücken auf die Memory-Tasten die folgenden Aktionen auszulösen und den Command-Modus sofort anschließend zu verlassen:

  1. Button-MEM1: wählt 10 WPM und verlässt Command-Modus.
  2. Button-MEM2: wählt 15 WPM und verlässt Command-Modus.
  3. Button-MEM3: wählt 20 WPM und verlässt Command-Modus.
  4. Button-MEM4: wählt 25 WPM und verlässt Command-Modus.
  5. Button-MEM5: wählt Ratio 1:3.00 ("normales" Ratio)
  6. Button-MEM6: wählt Ratio 1:3.25 ("leicht" verlängertes Ratio)
  7. Button-MEM7: wählt Ratio 1:3.50 ("stark" verlängertes Ratio)
  8. Button-MEM8: schaltet Auto-Ratio-Weight an, bzw. aus.
    Achtung, bekannter Bug: hierbei wird derzeit kein unterschiedlicher Ton ausgesendet, was sicherlich sinnvoll wäre und der CMD-Mode wird nicht(!) verlassen.

Der Command-Modus kann verlassen werden, entweder durch Eingabe eines "X" (siehe obige Liste) über das Paddle, oder aber durch Drücken des CMD-Buttons, oder auch durch Drücken eines Memory-Buttons. Wählt man die letztere Option, so wird die Zusatzfunktion des Buttons vor Beendigung des Command-Modus ausgeführt.

Speicher Programmierung

Die Speichertexte 1-8 werden wie folgt programmiert:

  1. CMD-Button drücken, um in den Command-Mode zu gelangen. Der Keyer quittiert dies mit low-mid-high.
  2. "P" über das Paddle eingeben. Der Keyer quittiert dies mit einem hohen Beep.
  3. Eine Ziffer von 1-8 über das Paddle eingeben, je nachdem, welcher Button neu belegt werden soll. Eine erfolgreiche Eingabe quittiert der Keyer mit einem hohen Beep. Möchte man abbrechen, so gibt man "irgendwas" anderes ein. Der Keyer quittiert dies mit einem Fehlerton und geht in den Command-Mode zurück.
  4. Nun wird über das Paddle der gewünschte Text eingegeben.
  5. Zum Beenden der Eingabe, wird der CMD-Button gedrückt. Der Keyer quittiert mit einem hohen Beep. Anschließend ist man wieder im Command-Modus und kann weitere Einstellungen vornehmen oder andere Speichertexte programmeiren.

Hinweis: Ist ein eingegebener Speichertext zu lang, so speichert der Keyer den bislang eingegebenen Text und beendet die Eingabe mit einem tiefen Feherl-Ton.

Energiesparfunktion

Der Keyer ist mit einer Energiesparfunktion ausgestattet. Leuchtet die Power-LED durch, ist der Betriebszustand "hellwach". Blinkt die Power-LED, so "döst" der Keyer. Verlischt die Power-LED, so schläft der Keyer. Der Keyer benötigt weniger als 100µs, um vom schlafenden in den hellwachen Zustand zu gehen. Im schlafenden Modus kann der Keyer jede Paddle-Bewegung (Punkt oder Strich) daher quasi sofort aufgeweckt werden. Wer sich durch das Blinken gestört fühlt, kann den internen Jumper für die Power-LED anders setzen. Diese leuchtet dann immer.